Stiftsarchiv und Stiftsbibliothek sind Teil des Welt-Dokumentenerbes

Das schriftliche Erbe des Klosters St.Gallen, das in Stiftsarchiv und Stiftsbibliothek aufbewahrt wird, wurde Ende Oktober 2017 offiziell in die Liste des «Memory of the World» aufgenommen. Damit erhält der Stiftsbezirk St.Gallen nach dem Weltkulturerbe Label die zweite hochkarätige Auszeichnung der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO).

Das schriftliche Erbe der ehemaligen Reichs- und Fürstabtei St.Gallen ist einzigartig.  Als eines der ältesten Klöster im Südwesten des deutschen Sprachgebiets gehörte St.Gallen zu den frühesten Zentren der Schriftkultur in Europa. In St.Gallen ist es gelungen, einen wesentlichen Teil der Überlieferung, die bis in die Gründungszeit des Klosters im frühen 8. Jahrhundert zurückreicht,
an Ort und Stelle zu erhalten. Die St.Galler Überlieferung zeigt exemplarisch, welch zentralen Beitrag die Klöster zur Entwicklung Europas geleistet haben.

Medienmitteilung